Mock Draft 3.0 – Finale Edition des Draft 2013

1 – Cleveland Cavaliers –> Nerlens Noel(Power Forward-Center/Kentucky)

Die Cavs werden sich zwischen Noel, Len und Porter entscheiden und am Ende auf alles gehen. Grund hierfür ist der ziemlich schwach besetzte Draft, was Toptalente angeht, und das große Potential des Top Verteidigers der Kentucky Wildcats.

2 – Orlando Magic –> Ben McLemore(Shooting Guard/Kansas)

Die Magic gehen hier ebenfalls nach dem Motto – alles oder nichts – und wählen das größte Potential mit McLemore. Dieser wirft zwar einige Bedenken auf, aufgrund von Einstellung und Spielintelligenz, ist aber talentiert genug um mal eins wirklich guter Spieler zu werden.

3 – Washington Wizards –> Otto Porter(Small Forward/Georgetown)

Der Junge, der um die Ecke an die Uni ging wird sich nicht groß eingewöhnen müssen und kann auch seine Proikarriere im Verizon Center von Washington D.C. beginnen.

4 – Charlotte Bobcats –> Alex Len(Center/Maryland)

Die noch Cats(ab nächstes Jahr bekommt man den Namen und die Historie der Hornets wieder) brauchen Hilfe an fast allen Stellen, aber vor allem unter den Brettern.

Mit Len gibt es einen echten Center, der großes Potential besitzt und dabei helfen kann die Franchise wieder aus dem Keller der Liga zu befördern.

5 – Phoenix Suns –> Victor Oladipo(Shooting Guard/Indiana)

Die Suns müssen ordentlich an Talent dazu gewinnen, um wieder ein Wörtchen in der starken Western Conference mitreden zu können und machen mit Oladipo einen Schritt in die richtige Richtung.

6 – New Orleans Pelicans –> Anthony Bennett(Power Forward/UNLV)

Die Pelicans können bis auf Power Forward und Shooting Guard überall Hilfe gebrauchen und selbst auf der letztgenannten Position könnte man über einen Spieler nachdenken, da Eric Gordon scheinbar getraded werden soll.

Mit Bennett bekommt man einen Scorer, der auch ordentlich reboundet und dank seinem soliden Wurf aus der Mitteldistanz mit Anthony Davis ein gutes Gespann abgeben kann.

7 – Sacramento Kings –> Trey Burke(Point Guard/Michigan)

Die Kings Offensive sah in den letzten Jahren gerne einmal aus, als würde sie von einem kopflosen Huhn angeführt und schaffte es nie die Stärken von DeMarcus Cousins und Tyreke Evans zu nutzen.

Mit Burke bekommt man endlich den ersehnten Spielmacher und kann zudem Isaiah Thomas von der Bank aus bringen, wo dieser mit seinen Scoererfähigkeiten helfen kann.

8 – Detroit Pistons –> CJ McCollum(Combo Guard/Lehigh)

Die Pistons brauchen Hilfe auf den Guard Positionen und jemanden, der die gegnerischen Verteidigungen mit einem soliden Sprungwurf außeinander ziehen kann.

Mit McCollum bekommt man genau was man braucht und kann zudem Brandon Knight, teilweise, von den Point Guard Aufgaben befreien.

9 – Minnesota Timberwolves –> Kentavius Caldwell-Pope(Shooting Guard/Georgia)

Die Wolves müssen auf der Shooting Guard Position aufrüsten, da Brandon Roy endgültig seine Karriere beenden wird.

Mit Caldwell-Pope bekommt man ein großes Talent und kann diese Baustelle schließen.

10 – Portland Trailblazeres –> Cody Zeller(Power Forward-Center/Indiana)

Die Blazers haben auf der Power Forward Position zwar All-Star LaMarcus Aldridge, aber dieser hat sich klar geäußert und einen Trade gefordert.

Selbst wenn Aldridge bleibt benötigen die Blazers noch Hilfe unter den Brettern und genau das bringt Zeller mit.

11 – Philadelphia 76ers –> Steven Adams(Center/Pittsburgh)

Die Sixers werden Andrew Bynum scheinbar nicht längerfristig unter Vertrag nehmen wollen und müssen sich daher auf der Position des Center umsehen.

Mit Adams bekommen sein einen rohen Diamanten, der noch geschliffen werden muss und mit einiger Arbeit ein guter Center werden kann.

12 – Oklahoma City Thunder(via Toronto) –> Kelly Olynyk(Power Forward-Center/Gonzaga)

Die Thunder haben mit Kendrick Perkins und Serge Ibaka schon ihren Frontcourt gut aufgestellt und können mit Nick Collison auch Erfahrung und Defense von der Bank bringen.

Was ihnen fehlt ist jedoch ein großer Spieler, der auch von Außen werfen und damit für Räume sorgen kann und genau dies ist die Stärke des ehemaligen Spielers der Gonzaga University.

13 – Dallas Mavericks –> Sergey Karasev(Small Forward/Russland)

Die Mavs scheinen diesen Pick nicht wirklich haben zu wollen und ihn daher auch abzugeben, sofern jemand einen Vertrag wie den von Shawn Marion mit aufnimmt.

Egal ob dies gelingt oder nicht, Karasev ist ein sehr guter Spieler, den man zur Not auch noch ein Jahr in Russland lassen und damit die Kosten für den Vertrag sparen kann.

14 – Utah Jazz –> Michael Carter-Williams(Point Guard/Syracuse)

Die Jazz benötigen Hilfe auf der Point Guard Position, da sie aktuell keinen solchen Spieler unter Vertrag haben.

Mit Carter-Williams bekommen sie einen Spieler, der hier überraschend noch zu haben ist und für längere Zeit helfen dürfte.

15 – Milwaukee Bucks –> Allen Crabbe(Shooting Guard/California)

Die Bucks brauchen Hilfe auf den beiden Guard Positionen und dürften Monta Ellis wohl so gut wie sicher verlieren.

Mit Crabbe bekommt man einen guten Schützen, der sich sehr gut ohne Ball bewegt und daher seinen Mitspielern nicht in den Weg kommt.

16 – Boston Celtics –> Shabazz Muhammad(Shooting Guard/UCLA)

In Boston beginnt nun der Neuaufbau, nachdem man Coach Doc Rivers nach Los Angeles ziehen ließ.

Mit Muhammad bekommt man einen Spieler, der vorher sehr hoch gehandelt wurde und immer noch in der Lage ist ein sehr guter Punktesammler zu werden.

17 – Atlanta Hawks(von Houston) -> Lucas Nogueira(Center/Brasilien)

Mit Nogueira bekommen die Hawks einen weiteren Spieler für den Kampf unter den Brettern und zudem die Option ihn noch ein bis zwei Jahre in Europa zu lassen.

Wichtig wäre dies, da man dadurch etwas an Geld spart und damit mehr Resourcen hat, um einen der Top Free Agents zu ergattern.

18 – Atlanta Hawks -> Mason Plumlee(Power Forward-Center/Duke)

Die Hawks haben große Probleme unter den Körben und könnten Zaza Pachulia während der Free Agency verlieren.

Mit Plumlee bekommt man einen Spieler, der sofort helfen und Al Horford auch mehr Minuten auf seiner angestammten Position, der des Power Forward, verschaffen kann.

19 – Cleveland Cavaliers –>Reggie Bullock(Shooting Guard-Small Forward/North Carolina)

Die Cavs benötigen Hilfe auf der Small Foward Position und einen Spieler, der durch Distanzwürfe Raum für Kyrie Irving schafft.

Bullock ist genau dieser Spieler und daher der richtige Mann an dieser Stelle.

20 – Chicago Bulls -> Rudy Gobert(Center/Frankreich)

Die Bulls können Hilfe unter den Brettern gebrauchen und Gobert ist mit seinen unglaublich langen Armen wie gemacht dafür, um zu verteidigen und die Würfe der Gegner zu beeinflussen.

Damit könnte auch Joakim Noah wieder mehr Pausen bekommen, um dann für die Playoffs in besserer Verfassung zu sein.

21 – Utah Jazz(von Golden State) –> Giannis Adetokunbo(Small Forward/Griechanland)

Adetokunbo ist ein großes Talent, welches noch einige Zeit benötigt. Da er aber scheinbar nicht gewillt ist dies weiterhin in Europa zu tun fällt er im Mock Draft.

Die Jazz freuen sich, denn sie bekommen ein großes Talent, welches sie zunächst einmal entwickeln können, um ihn später dann richtig an die Rotation heranzuführen.

22 – Brooklyn Nets -> Shane Larkin(Point Guard/Miami)

Da CJ Watson aus seinem Vertrag ausgestiegen ist, um Free Agent zu werden, benötigen die Nets einen Backup für Deron Williams.

Mit Larkin bekommt man dies und zudem einen Spieler, der eine etwas andere Art des Spielaufbaus bevorzugt und daher gut die zweite Garde führen kann.

23 – Indiana Pacers –> Dennis Schröder(Point Guard/Deutschland)

Die Pacers hatten eine Top Saison und mussten jedoch erkennen, dass sie keinen Ersatz für George Hill hatten, sobald dieser auf der Bank saß.

Da DJ Augustin auch noch Free Agent wird verstärkt man sich hier mit dem deutschen Talent und wird versuchen ihn zu einem wahren Ersatzmann von Hill zu entwickeln.

24 – New York Knicks –> Jamal Franklin(Shooting Guard/San Diego State)

Die Knicks können Hilfe auf der Bank gebrauchen und entscheiden sich für den vielseitigen Franklin, der von allem etwas kann.

Um den Knicks zu helfen muss er aber noch etwas reifen und genau diese Möglichkeit bietet New York.

25 – Los Angeles Clippers –> Tim Hardaway Jr.(Shooting Guard/Michigan)

Die Clippers konnten mit der Verpflichtung von Doc Rivers ein Ausrufezeichen setzen und müssen nun schauen, dass sie ihr Team mit günstigen und guten Rollenspielern füllen können.

Ein Chance hat man an dieser Stelle, wo man sich auf der Shooting Guard Position und in der Verteidigung gerne verbessern würde.
Hardaway Jr. – Sohn des Hall of Famers Tim Hardaway – bringt genau diese Attribute mit und passt daher perfekt ins Beuteschema.

26 – Minnesota Timberwolves –> Gorgui Dieng(Center/Louisville)

Da man die Position des Shooting Guard schon abdecken könnten kann man sich hier einer weiteren Sachen widmen und die Reboundarbeit verbessern.

Dieng ist ein solider Spieler, der sich zu einem Rollenspieler entwickeln und vor allem mit seinem Rebonding und in der Verteidigung insgesamt helfen kann.


27 – Denver Nuggets –> Ricardo Ledo(Shooting Guard/Providence)

Die Nuggets könnten Andre Iguodala verlieren und müssen noch länger auf Danilo Gallinari verzichten.

Mit Ledo bekommen sie einen hochtalentierten Spieler und können diesen an die Rotation heranführen.

28 – San Antonio Spurs -> Jeff Withey(Center/Kansas)

Die Spurs scheiterten knapp an den Heat in den Finals und brauchen jede erdenkliche Verjüngung. Mit Withey bekommt man einen soliden Center, der Tim Duncan noch mehr Pause geben und das Team vor allen in der Defensive verstärken kann.

29 – Oklahoma City Thunder –> Nate Wolters(Point Guard/South Dakota State)

Die Thunder benötigen Hilfe auf der Point Guard Position, da Russell Westbrook noch verletzt ist und Reggie Jackson auch nicht vollkommen überzeugen konnte.

Mit Wolters bekommt man einen guten Spieler, der auch mit seinem Distanzwurf dabei helfen kann das Team weiter zu verbessern.

30 – Phoenix Suns(von Miami) -> Tony Snell(Small Forward/New Mexico)

Die Suns brauchen jede erdenkliche Hilfe und konnten mit Bennett schon unter den Brettern für Verstärkung sorgen.

Mit Snell bekommt man einen gefährlichen Schützen, der sehr athletisch ist und daher sehr gut ins schnelle Spiel rund um Point Guard Goran Dragic passt.

Advertisements
Previous Post
Leave a comment

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

%d bloggers like this: